Zurück

Das Lager

Ein Norweger in Bergen-Belsen

Einen solchen Ort gibt es einfach nicht“ 1942 gerät der junge Seemann Arne Moi in deutsche Gefangenschaft, als norwegische Handelsschiffe versuchen, von Göteborg aus nach England zu gelangen. Im Februar 1945 kommt er nach Bergen-Belsen und wird dort in das „Arbeitslager“ überstellt. Sein lange nach der Haft aufgezeichneter Bericht dokumentiert die erschreckende Wirklichkeit des Konzentrationslagers und zeigt zugleich die Beharrlichkeit und Prägekraft von Erinnerungen, aus denen es kein Entrinnen gibt. Arne Mois Bericht ist 1977 in Norwegen erschienen und wird hier erstmals auf Deutsch veröffentlicht. Der Autor Arne Moi (geb. 1921) holte nach dem Krieg Abitur und Studium nach und arbeitete als Betriebswirt in Norwegen und Brasilien. Er lebt mit seiner Familie in Kristiansand.


Autor
Arne Moi
Einband
Broschur
Reihe
Bergen-Belsen Schriften, Bd. 5
Anzahl Seiten
112
ISBN
978-3-5253513-3-8
Verlag
Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen
Jahr
2002

Preis: 10,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Weitere Produkte

Tagebuch aus einem Lager

Tagebuch aus einem Lager

Preis: 10,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten