„Ruhet in Frieden, teure Genossen...“

Der Friedhof des Kriegsgefangenenlagers Bergen-Belsen - Geschichte und Erinnerungskultur

In der Nähe des früheren Kriegsgefangenen- und Konzentrationslagers Bergen-Belsen befindet sich eine der größten Kriegsgräberstätten in Deutschland. Hier ruhen 20.000 sowjetische Soldaten, die in den Jahren 1941 bis 1945 in Bergen-Belsen ums Leben kamen. Sie wurden zunächst in Einzel-, ab Herbst 1941 in Massengräbern beerdigt. Die Mehrzahl war brutaler Behandlung, unzureichender Verpflegung und mangelnder medizinischer Versorgung durch die deutsche Wehrmacht zum Opfer gefallen.

Der Friedhof diente als Grabstätte für weitere Todesopfer des Kriegsgefangenenlagers Bergen-Belsen: polnische Kriegsgefangene und italienische Militärinternierte.

Die Publikation erzählt in Texten und Bildern über die Geschichte des Kriegsgefangenenlagers Bergen-Belsen, die Lebensumstände und das Massensterben der Gefangenen sowie über die Belegung und Gestaltung des Friedhofs durch die Wehrmacht während des Krieges. Ebenso geht es um Denkmalsetzungen, Neugestaltungsmaßnahmen, politische Auseinandersetzungen und den Wandel der Erinnerungskultur seit Kriegsende.


Autor_innen
Rolf Keller, Silke Petry
Einband
Broschur
Anzahl Seiten
92
ISBN
978-38353-1922-6
Verlag
Wallstein, Göttingen
Jahr
2016

Price 12,90 €


Sowjetische Kriegsgefangene im Arbeitseinsatz 1941 - 1945

Sowjetische Kriegsgefangene im Arbeitseinsatz 1941 - 1945

Price 34,90 €

Sowjetische Kriegsgefangene im Deutschen Reich 1941/42

Sowjetische Kriegsgefangene im Deutschen Reich 1941/42

Price 42,00 €