Unzer Sztyme

Jiddische Quellen zur Geschichte der jüdischen Gemeinden in der Britischen Zone 1945-1947

Die Zeitschrift „Unzer Sztyme“ erschien vom 12. Juli 1945 bis zum 30. Oktober 1947 als Mitteilungsorgan des „Zentralkomitees der befreiten Juden in der Britischen Zone“ für die jiddisch sprechenden Überlebenden aus den deutschen Konzentrationslagern, die nach ihrer Befreiung in Norddeutschland lebten.

Aus verschiedenen zeitgenössischen Berichten geht hervor, dass „Unzer Sztyme“ für die jüdischen Menschen in den ersten Monaten nach der deutschen Kapitulation vor allem eine psychologische Bedeutung hatte.

Mit dieser Publikation wurde in der Sprache des fast vernichteten Ostjudentums ein freies „jüdisches Wort“ im Land der Täter verbreitet.


Herausgeberin
Hildegard Harck
Einband
Broschur
Anzahl Seiten
168
ISBN
978-3-0001-5145-3
Verlag
Landeszentrale für politische Bildung Schleswig-Holstein
Jahr
2004

Price 2,00 €