Zurück

AugenZeugen

Fotos, Filme und Zeitzeugenberichte in der neuen Dauerausstellung der Gedenkstätte Bergen-Belsen. Hintergrund und Kontext

Bergen-Belsen ist national und international bekannt durch Fotografien und Filme, die die Fotografen und Kameramänner der britischen Armee unmittelbar nach der Befreiung des Konzentrationslagers aufgenommen haben, sowie durch die vielen Berichte von Überlebenden, die bereits früh außerhalb Deutschlands gesammelt wurden. Insbesondere die Bilder sind jahrzehntelang zumeist nur illustrativ genutzt worden und standen stellvertretend für die Gräuel in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern schlechthin.

So haben sie sich tief in das kollektive Bildgedächtnis eingeprägt.

 

In der neuen Dauerausstellung der Gedenkstätte Bergen-Belsen spielen die historischen Fotos und Filme und die Zeitzeugenberichte eine große Rolle und leisten einen eigenständigen Beitrag zum Ausstellungsnarrativ. Diesem liegt ein differenziertes Medienkonzept zugrunde, das eigens für die Dauerausstellung entwickelt wurde mit dem in Deutschland Neuland beschritten wird.

 

Dieser Band stellt die Konzeption und ihre wissenschaftliche Begründung näher vor und ordnet sie in den internationalen Kontext ein.


Herausgeber
Rainer Schulze, Wilfried Wiedemann
Einband
Hardcover
Anzahl Seiten
242
ISBN
978-3-9811-6171-7
Verlag
Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, Celle
Jahr
2007

Preis: 3,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten