Foto: Jesco Denzel, Gedenkstätte Bergen-Belsen

Tagesprogramme für Gruppen

Für Gruppen, die einen Tag in der Gedenkstätte Bergen-Belsen verbringen möchten, bieten wir Führungen mit einer Dauer von dreieinhalb Stunden und Studientage mit einer Dauer von 6 Stunden an. Diese Bildungsangebote richten sich an Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene. Eine Anmeldung ist für Gruppen ab 10 Personen möglich. Auch Anmeldungen für mehrere Gruppen gleichzeitig sind möglich. Die Programme können nur nach vorheriger Terminabsprache gebucht werden.

Wir empfehlen wegen der großen Nachfrage eine sehr frühzeitige Terminplanung. Diese Programme finden in deutscher und englischer Sprache statt. Je nach Verfügbarkeit können Veranstaltungen auch auf Russisch, Polnisch und Französisch durchgeführt werden.

Wir empfehlen die vorherige Kontaktaufnahme und Absprache der Programmpunkte, Inhalte und Abläufe mit unseren Teamer_innen, um die bestmögliche Betreuung der Gruppe zu gewährleisten.

Studientage

Studientage in der Gedenkstätte Bergen-Belsen sind Bildungsangebote mit einer Dauer von sechs Stunden. Die Mitarbeiter_innen der Gedenkstätte begleiten die Gruppen den gesamten Tag. Das Programm ermöglicht es, methodisch vielfältiger und thematisch vertiefender zu arbeiten, vor allem jedoch, den Teilnehmenden selbst eine aktiviere Beteiligung zu ermöglichen. Fester Bestandteil neben einer Einführung, dem Besuch des Außengeländes und der Dauerausstellung ist daher eine Phase, in der die Teilnehmenden eigenständig in Kleingruppen oder einzeln zu selbst gewählten oder vorher abgestimmten Fragestellungen im Seminarraum, im Gelände oder in der Ausstellung quellenbasiert arbeiten können. Die Betreuer_innen unterstützen sie darin, sich Inhalte selbstständig zu erarbeiten und sich eigene Urteile zu bilden.


Themen für Studientage:

  • „Sowjetische Kriegsgefangene“
  • Kinder und Jugendliche in Bergen-Belsen
  • Das Konzentrationslager im Spiegel von Häftlingsaufzeichnungen
  • Bergen-Belsen und die Bevölkerung der Umgebung
  • Anne Frank
  • Frauen im Konzentrationslager Bergen-Belsen
  • Vom Konzentrationslager zur Gedenkstätte Bergen-Belsen
  • Erlebte Verfolgung anhand von Zeitzeugeninterviews
  • Erkundung der Gedenkstätte Bergen-Belsen mit dem digitalen Geländeguide

Zur Anmeldung

Führungen

Führungen in der Gedenkstätte Bergen-Belsen sind Bildungsangebote mit einer Dauer von dreieinhalb Stunden. In dieser Zeit werden die Gruppen durchgängig von Mitarbeiter_innen der Gedenkstätte betreut. Führungen in Bergen-Belsen dienen dazu, den Teilnehmenden einen Überblick über die Geschichte des Ortes zu geben. Thematisiert werden das Kriegsgefangenenlager, Bergen-Belsen als Konzentrationslager und das Displaced Persons Camp für Überlebende der Konzentrationslager. Die Führung beginnt mit einem Gespräch, in dem erste Fragen gestellt werden können, das Programm erläutert wird, Wünsche und Interessen der Teilnehmenden besprochen werden. Weitere Bestandteile sind ein Gang über das Außengelände, das heute ein Friedhof ist, und ein Besuch der Dauerausstellung. Reihenfolge und Umfang der einzelnen Teile können variieren und orientieren sich an den Vorkenntnissen und Wünschen der Gruppen. Der Einsatz verschiedener Quellen, z.B. Fotos, Zeichnungen, Interviews oder Fundstücke, motiviert die Teilnehmenden zu eigenen Fragen und Urteilen und ermöglicht es, miteinander in Dialog zu treten und über das Gesehene und Gehörte zu diskutieren.

Zur Anmeldung