Veranstaltungen

Sonntag, 27. April 2014
Gedenkfeier aus Anlass des 69. Jahrestags der Befreiung 
Eine Veranstaltung des Landes Niedersachsen, des Landesverbandes der jüdischen Gemeinden in Niedersachsen und der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten

10.30 Uhr
Kranzniederlegung auf dem Kriegsgefangenenfriedhof
Bergen-Belsen
Mit einer Ansprache von Wladimir Kukin, Botschaft der
Russischen Föderation, Berlin (angefragt)

11.30 Uhr
Gedenkfeier
mit Kranzniederlegung am Obelisken,
anschließend am Holzkreuz und am Jüdischen Mahnmal

13.30 Uhr
Gedenkveranstaltung der VVN/BdA Niedersachsen e.V.
Ort: Kriegsgefangenenfriedhof Bergen-Belsen

Sonderausstellung Sonntag, 30. März bis Donnerstag, 31. Juli 2014
„Nur das Wort noch“
WortBilder am Rand des Sprechens

Eine Ausstellung mit Werken von Klaus Steinke

Angesichts der Verbrechen des Nationalsozialismus fehlen uns oft die richtigen Worte. Klaus Steinke setzt sich damit seit vielen Jahren künstlerisch auseinander. In der Lüneburger Heide aufgewachsen, hat ihn der Ort Bergen-Belsen früh geprägt. Nach zahlreichen Ausstellungen an Orten der Tat wird eine Auswahl von Klaus Steinkes Werken nun erstmals in Bergen-Belsen gezeigt. Darunter sind mehrere, die eigens für diesen Anlass entstanden sind. Steinkes „WortBilder“ laden den Betrachter ein, Begriffe auszuloten, Bedeutungen zu hinterfragen und diese selbst zu verändern.
Ort: Gedenkstätte Bergen-Belsen, Alte Ausstellungshalle

Ausstellung Donnerstag, 10. April bis Sonntag, 25. Mai 2014
„Die jüdische Berufsfachschule Masada“

Die jüdische Berufsfachschule Masada wurde in den Jahren 1947 und 1948 von Samuel Milek Batalion in Darmstadt gegründet und geleitet. Im Unterschied zu den meisten jüdischen Schulen im Nachkriegsdeutschland – die in DP-Lagern untergebracht waren – befand sich diese in der Darmstädter Innenstadt. Ihr Ziel war es, jungen Holocaust-Überlebenden eine Ausbildung und neuen Lebenswillen zu vermitteln und sie auf ein zukünftiges Leben in Israel vorzubereiten.

Kooperationsveranstaltung mit der Celler Synagoge, der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit e.V. Celle und der Stadt Celle
Ort: Synagoge Celle, Im Kreise 24

Mittwoch, 7. Mai 2014, 10 – 16 Uhr
Lernort Bergen-Belsen - Grundlagen, Methoden und Praxis
Eintägige MultiplikatorInnenfortbildung in der Gedenkstätte Bergen-Belsen
Einladung (PDF)

Montag, 19. bis Freitag 23. Mai 2014
Unterwegs bei Kriegsende
KZ-Landschaften mitten in Deutschland

Am Beispiel der Lager Mittelbau-Dora und Bergen-Belsen
Ein Seminar für interessierte Erwachsene
Ein Kooperationsprojekt der Gedenkstätten Bergen-Belsen und Mittelbau-Dora
Information (PDF)

Sonntag, 22. Juni 2014, 10 - 16 Uhr
Busrundfahrt zu den Kriegsgefangenenfriedhöfen Bergen-Belsen, Fallingbostel-Oerbke und Wietzendorf
Ein Gemeinschaftsprojekt der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten mit den gemeindefreien Bezirken Lohheide und Osterheide sowie mit der Gemeinde Wietzendorf
Information (PDF)

Neuigkeiten

Wissenschaftliches Volontariat in der Gedenkstätte Bergen-Belsen
Information

Wofür steht Anne Frank aus Deiner Sicht?
Auftakt für eine interaktive Website
annefrank2014.bergen-belsen.de
Die Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, anlässlich der 85. Wiederkehr des Geburtstags von Anne Frank im Juni 2014 Antworten auf diese Frage festzuhalten. Mit Eintragungen, Zeichnungen oder Fotos entsteht so ein digitales Tagebuch. Umrahmt wird die Veranstaltung von den Wortbildern des Künstlers Klaus Steinke aus dem Werk „Annes Kleid“.

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Poltik oder Kultur in der Gedenkstätte Bergen-Belsen
Aktueller Blog fsjgbb.wordpress.com

Transnationales Fortbildungsprogramm
Historisch-politische Bildung und Menschenrechtslernen in Gedenkstätten zur Erinnerung an Massengewaltverbrechen
Ausschreibung (PDF)

Historiker: Gedenkstätten müssen mehr mit Schulen zusammenarbeiten
Leiter der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd), 23. Januar 2014
Pressemitteilungen der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

Ausstellung des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten
100 Jahre Landschaftsarchitektur. Gebaute Umwelt in Geschichte und Gegenwart
1946: Der Entwurf von Wilhelm Hübotter und die Gestaltung der Gedenkstätte Bergen-Belsen
Internetseite
Informationen
(PDF)

Beitrag Viel Vergnügen in Bergen-Belsen? von Ramona Ambs in der Jüdischen Allgemeinen, online abrufbar ab 4.9.2013
Antwort des Leiters der Gedenkstätte Bergen-Belsen und Geschäftsführers der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten (PDF)

Dokumente der Gedenkfeier zum 68. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Bergen -Belsen, 21. April 2013
Presseinformation (PDF)
Grußwort der Niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (PDF)
Ansprache von Prof. Dr. Jutta Limbach, Berlin (PDF)
Rede von Menachem Z. Rosensaft, New York, am Jüdischen Mahnmal (PDF)

Offener Brief des Geschäftsführers PD Dr. Habbo Knoch:
1933 – 1943 – 2013: Zur Arbeit der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten
Der Auftakt des Jahres 2013 steht im Zeichen des 80. Jahrestags der Machtübertragung an Adolf Hitler am 30. Januar 1933. Unmittelbar danach begannen erste Verfolgungsmaßnahmen ...mehr (PDF)

Das Vermächtnis der Überlebenden von Bergen-Belsen
Erklärung aus Anlass des 60. Jahrestages der Einweihung der Gedenkstätte Bergen-Belsen (PDF)
Erklärung in russischer Sprache (PDF)

Internationale Charta zur Tätigkeit von Gedenkstätten von 31 Staaten angenommen
Bericht im Gedenkstätten Forum 

In Bergen-Belsen wird Vergangenheit sichtbar: 3-D-Installation in Bergen-Belsen
Bericht auf NDR.de

"Hier: Bergen-Belsen, Raum für Erinnerung"
"Dort: Bergen-Belsen, Echos der Erinnerung" 
Klang-Bild-Installation
Eindrücke aus Geschichte und Gegenwart der Gedenkstätte Bergen-Belsen werden im Zusammenhang mit dem 60. Jahrestag ihrer Einweihung in einer Klang-Bild-Installation gezeigt: Eindrücke von Überlebenden nach ihrer Rückkehr an den Ort ihrer Verfolgung, fotografische Impressionen der Gedenkstätte aus 60 Jahren sowie Auszüge aus Tondokumenten sind im Außenbereich des Dokumentationszentrums in einer multimedialen Präsentation zu sehen und in einem Klangkorridor zu hören.

So wird Erinnerung als etwas Gewachsenes und Wachsendes sichtbar. Was ist unser Beitrag dazu? Wie werden wir durch Bergen-Belsen bewegt? Wie gestalten wir Erinnerung? 

Die Klang-Bild-Installation wurde gemeinsam mit der SPECS Research Group des Technology Department der Universitat Pompeu Fabra, Barcelona, realisiert. 

Seminarwoche
Unterwegs bei Kriegsende
KZ-Landschaften mitten in Deutschland
Information (PDF)

Michel Fliecx: Vom Vergehen der Hoffnung. Zwei Jahre in Buchenwald, Peenemünde, Dora, Belsen. Aus dem Französischen von Monika Gödecke. Göttingen: Wallstein, 2013. (Bergen-Belsen - Berichte und Zeugnisse; 3).

Michel Fliecx: Vom Vergehen der Hoffnung. Zwei Jahre in Buchenwald, Peenemünde, Dora, Belsen. Neuerscheinung in der Reihe: Bergen-Belsen - Berichte und Zeugnisse

© 2014 Stiftung niedersächsische Gedenkstätten