Veranstaltungen

Sonntag, 17. April - Samstag, 18. Juni 2016
Sonderausstellung
Nachher. Felix Oestreicher
Der Arzt Felix Oestreicher wurde im Januar 1944 von den Niederlanden aus mit seiner Familie in das KZ Bergen-Belsen deportiert. Hier führte er ein Tagebuch. Neben den täglichen Notizen verfasste er auch 19 Gedichte, die in dieser Ausstellung im deutschsprachigen Original und in englischer Übersetzung gezeigt werden. Sie werden ergänzt um Fotografien und Dokumente zur Geschichte seiner Familie.
Ort: Forum

Sonntag, 22. Mai 2016, 14.30 Uhr
Das Notizbuch von Peter Sussmann
Exponatpräsentation durch Dr. Thomas Rahe aus Anlass des Internationalen Museumstags
Ort: Gedenkstätte Bergen-Belsen
Treffpunkt: Information im Dokumentationszentrum

Sonntag, 22. Mai 2016, 15 Uhr
Sinti und Roma im Konzentrationslager Bergen-Belsen
Thematische Führung mit Katja Seybold durch die Dauerausstellung und über das Gelände des ehemaligen Lagers
Ort: Gedenkstätte Bergen-Belsen
Treffpunkt: Information im Dokumentationszentrum

Montag, 13. Juni – Freitag, 17. Juni 2016
Seminar: Unterwegs bei Kriegsende
KZ-Landschaften am Beispiel der Lager Mittelbau-Dora und Bergen-Belsen
Dieses Seminar nimmt eine geografisch begrenzte Region zwischen Lüneburger Heide und Südharz bei Kriegsende in den Blick, der Schwerpunkt liegt auf Todesmärsche und Räumungstransporte im April 1945. Deutlich gemacht werden die Wechselwirkungen zwischen den Lagern, ihrem gesellschaftlichen Umfeld und den Folgen in der Nachkriegszeit.

Das Seminar beginnt in der Gedenkstätte Mittelbau-Dora in Nordhausen. Am Mittwoch führt der Weg über Gardelegen und Wienhausen nach Celle. Am Donnerstag steht ein Besuch der Gedenkstätte Bergen-Belsen auf dem Programm. Das Seminar endet am Freitag in Celle unter Fragestellung nach der Bedeutung der Geschichte, der Orte und der daraus folgenden Auseinandersetzung und dem Umgang damit. 

Die Veranstaltung ist ein Kooperationsprojekt der Gedenkstätten Bergen-Belsen, Mittelbau-Dora und Gardelegen und ist in Niedersachsen und im Saarland als Bildungsurlaub anerkannt. Im Preis von 340,00 € sind die Unterbringung im Doppelzimmer (EZ-Zuschlag 80,00 €) in Nordhausen und Celle mit Verpflegung und die nötigen Transfers während des Seminars enthalten. Die An- und Abreise muss selbst organisiert werden.

Am Montag, den 13.06.2016 beginnt das Seminar um 14:00 Uhr in der Gedenkstätte Mittelbau-Dora und es endet am Freitag, den 17.06.2016 um 15:00 Uhr in Celle.

Anmeldung bis 9. Mai 2016 und weitere Informationen bei
Gedenkstätte Bergen-Belsen
Sabine Bergmann
sabine.bergmann@stiftung-ng.de

Montag 1. August – Sonntag 7. August 2016
3. Bergen-Belsen International Summer School
„Perspectives on Memory: Research, Testimonies and the Media“

Die dritte Bergen-Belsen International Summer School, die vom 1.- 7. August 2016 in der Gedenkstätte Bergen-Belsen (GBB) stattfindet, widmet sich den Themen Erinnerung, Gedächtnis und Zeitzeugenschaft. Das Programm besteht unter anderem aus Vorlesungen, Workshops, Führungen und einem Tagesausflug nach Hannover. Die Summer School richtet sich an internationale Bachelor- und Masterstudierende verschiedener Fachrichtungen, die mehr über digitale, mediale und globale Entwicklungen von Erinnerungskultur lernen wollen.
mehr: http://gbbbb.org/summerschool

Mitteilungen

Offene Führungen
Einführung in die Geschichte und Rundgang durch die Gedenkstätte, das historische Lagergelände und das Dokumentationszentrum in deutscher und englischer Sprache:

  • Im Mai am Sonntag den 8., 15. und 29.
  • Im Juni, Juli und August immer am Samstag und Sonntag

Beginn jeweils um 11.30 Uhr und 14.30 Uhr, Treffpunkt an der Information im Dokumentationszentrum.
Die Führungen dauern etwa 90 Minuten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Cellesche Zeitung vom 18. April 2016
Redner betonen bei Gedenkfeier in Bergen-Belsen Aktualität

Celle Heute vom 17. April 2017
„Die normale Welt wird nie nachvollziehen können, was hier passiert ist“ – Gedenken im 71. Jahr der Befreiung von Bergen-Belsen

Grußwort und Redebeiträge der Gedenkfeier aus Anlass des 71. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen

Ansprache von Dr. Natalia Timofeeva, Voronezh Institute of High Technologies, Woronesch, Russland (PDF)

Begrüßung: Dr. Jens-Christian Wagner, Geschäftsführer der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten (PDF)

Grußwort von Ministerin Frauke Heiligenstadt, Vorsitzende des Stiftungsrats der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten (PDF)

Als KZ-Überlebende und Zeugin im Lüneburger Bergen-Belsen-Prozess. Ansprache von Anita Lasker-Wallfisch, London (PDF)

70 Jahre nach Nürnberg. Die justizielle Auseinandersetzung mit staatlicher Massengewalt. Gedanken von Prof. Menachem Rosensaft,  Columbia University, New York (PDF)

Was mich bewegt. Redebeitrag von Katja Fiedler, Freiwilliges Soziales Jahr, Bergen-Belsen (PDF)

Redebeitrag von Jochi Ritz-Olewski, Irgun Sherit Hapleta Israel, Tel Aviv (PDF)

Förderung von Gedenkstättenfahrten
Die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten verwaltet die vom Land Niedersachsen jährlich bereitgestellten Mittel in Höhe von 50.000 € zur Förderung von Fahrten zu NS-Gedenk- und Dokumentationsstätten in Niedersachsen. Wir möchten Sie darüber informieren, dass die für 2016 zur Verfügung gestellten Mittel durch bewilligte Anträge für das gesamte Jahr bereits gebunden sind.

Ausschreibung für ein wissenschaftliches Volontariat in der Gedenkstätte Bergen-Belsen
Ausschreibung (PDF)

Gedenkstunde am 27. Januar 2016 im Niedersächsischen Landtag
Holocaust-Opfer erinnern sich
mehr bei Landtag Niedersachsen

Blog: 70 Tage Gewalt, Mord, Befreiung. Das Kriegsende in Niedersachsen
Der Blog ist ein von der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten koordiniertes Gemeinschaftsprojekt. Vom 27. Februar  bis zum 8. Mai 2015, dem Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs in Europa, werden an 70 Tagen Ereignisse geschildert, die genau 70 Jahre zuvor stattfanden.
blog.befreiung1945.de

Projekt “Einblicke in die Gedenkstätte Bergen-Belsen”
Freiwillige der Gedenkstätte Bergen-Belsen gestalten in den kommenden acht Wochen ein Gemeinschaftsprojekt. Bis zur Gedenkfeier am 26. April 2015 werden von ihnen Menschen und Themen vorgestellt - Einblicke in die aktuelle Arbeit einer Gedenkstätte.
fsjgbb.wordpress.com

Niedersächsisches Bildungsportal seit dem 27. Januar 2015 online
„Geschichte.Bewusst.Sein.“ gibt einen Überblick über pädagogische Angebote niedersächsischer Gedenkstätten, die sich mit der Geschichte und den Folgen des Nationalsozialismus befassen. Es wird von der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten bereit gestellt und bündelt Informationen zu regionalen Lernorten und den pädagogischen Projekten der Stiftung.
www.geschichte-bewusst-sein.de

Digitaler Geländeguide
Seit mehreren Jahren arbeitet die Gedenkstätte an der Entwicklung digitaler Zugänge zur Geschichte dieses Ortes. Dabei ist 2012 anläßlich des 60. Jahrestags der Einweihung der Gedenkstätte in Kooperation mit der SPECS research group der Universität Pompeu Fabra, Barcelona die temporäre Rauminstallation 'Here: Space of Memory' und die Soundinstallation 'There: Echoes of Memory' entstanden.

Die 3D-Rekonstruktion, die den Kern des Videoloops darstellte, wurde danach zu einer tablet application als Geländeguide weiterentwickelt, die den Besucher einlädt, das Gelände des ehemaligen Lagers selbst zu erkunden und sich so zu erschließen. Seit 2014 ist dieses Instrument im regelmäßigen pädagogischen Einsatz und inzwischen auch für Einzelbesucher am Wochenende nutzbar.
Information
Information deutsch (PDF)

Memory in the digital age: Links to specs-lab
“Here: Bergen-Belsen, Space of Memory” (2012)
The Sound installation (2012-)

Pächter für Cafeteria gesucht
Die Gedenkstätte Bergen-Belsen sucht einen neuen Pächter für die Cafeteria. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Manuela Homann,
Tel. 05141-9335523
manuela.homann@stiftung-ng.de

Gedenkfeier aus Anlass des 71. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen
Sonntag, den 17. April 2016
Programm (PDF)

Seminar: Unterwegs bei Kriegsende

Montag, 13. Juni – Freitag, 17. Juni 2016
Seminar: Unterwegs bei Kriegsende. KZ-Landschaften am Beispiel der Lager Mittelbau-Dora und Bergen-Belsen

20. bis 22. Mai 2016
„was bleibt“
Foto-Workshop
Information (PDF)
Zusatzinformation (PDF)

70 Tage Gewalt, Mord, Befreiung. Das Kriegsende 1945 in Niedersachsen

Neuerscheinung:
„70 Tage Gewalt, Mord, Befreiung. Das Kriegsende 1945 in Niedersachsen“
Herausgegeben im Auftrag der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten von Jens-Christian Wagner
Göttingen: Wallstein 2016
Presseinformation (PDF)

© 2016 Stiftung niedersächsische Gedenkstätten