Veranstaltungen

Sonntag, 21. Juni - Sonntag, 30. August 2015
„Wohin sollten wir nach der Befreiung?“ 
Zwischenstationen: Displaced Persons nach 1945 
Eine Sonderausstellung des ITS Bad Arolsen
Ort: Gedenkstätte Bergen-Belsen

Sonntag, 30. August 2015, 14.30 Uhr
Geburtstag im Konzentrationslager
Thematische Führung mit Jakob Rühe über das Gelände des ehemaligen Lagers
Ort: Gedenkstätte Bergen-Belsen
Treffpunkt: Information im Dokumentationszentrum

Sonntag, 13. September 2015, ab 10 Uhr
Tag des offenen Denkmals: Bergen-Belsen virtuell
Eigenständige Erkundung des historischen Lagergeländes mit dem multimedialen Geländeguide und anschließendes Gespräch
Ort: Gedenkstätte Bergen-Belsen
Treffpunkt: Information im Dokumentationszentrum

Sonntag, 27. September 2015, 14.30 Uhr
„Die Rampe in Bergen – ein versteckter Ort“
Thematische Führung mit Elke von Meding über die Verladerampe am Rand von Bergen
Die Rampe wurde 1936 als Bahnzubringer für den neu errichteten Truppenübungsplatz erbaut. Obwohl direkt neben der Landesstraße gelegen, blieb das, was dort während der Kriegsjahre geschah, vermeintlich unbemerkt von der Bevölkerung. Hier wurde die „Menschenfracht“ für das Kriegsgefangenenlager und das KZ Bergen-Belsen ausgeladen. Von hier führte der Weg nach 1945 zurück in die Heimat oder in die Emigration.
Treffpunkt: am Parkplatz an der Zufahrt zur Rampe

Mitteilungen

Offene Führungen
Einführung in die Geschichte und Rundgang durch die Gedenkstätte, das historische Lagergelände und das Dokumentationszentrum in deutscher und englischer Sprache:

  • Im Juni und Juli Samstag und Sonntag um 11.30 Uhr und 14.30 Uhr
  • Im August und bis einschließlich 6. September Donnerstag und Freitag um 14.30 Uhr, Samstag und Sonntag um 11.30 Uhr und 14.30 Uhr

Treffpunkt am Informationstresen im Dokumentationszentrum. Die Führungen dauern etwa 90 Minuten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. An Tagen mit Thematischen Führungen finden keine Offenen Führungen statt.

Dokumentation der Gedenkfeier
NDR 26.04.2015: Dokumentation der Gedenkfeier, 2.5 Stunden
NDR 24.04.2015: Bergen-Belsen: Erzählen als Verantwortung
DW 26.04.2015: Gauck dankt den Befreiern von Bergen-Belsen
Bundespräsidialamt 26.04.2015: Rede des Bundespräsidenten
deutschlandradio.de 26.04.2015: 70 Jahre Befreiung KZ Bergen-Belsen (Audio)

Blog: 70 Tage Gewalt, Mord, Befreiung. Das Kriegsende in Niedersachsen
Der Blog ist ein von der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten koordiniertes Gemeinschaftsprojekt. Vom 27. Februar  bis zum 8. Mai 2015, dem Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs in Europa, werden an 70 Tagen Ereignisse geschildert, die genau 70 Jahre zuvor stattfanden.
blog.befreiung1945.de

Projekt “Einblicke in die Gedenkstätte Bergen-Belsen”
Freiwillige der Gedenkstätte Bergen-Belsen gestalten in den kommenden acht Wochen ein Gemeinschaftsprojekt. Bis zur Gedenkfeier am 26. April 2015 werden von ihnen Menschen und Themen vorgestellt - Einblicke in die aktuelle Arbeit einer Gedenkstätte.
fsjgbb.wordpress.com

Niedersächsisches Bildungsportal seit dem 27. Januar 2015 online
„Geschichte.Bewusst.Sein.“ gibt einen Überblick über pädagogische Angebote niedersächsischer Gedenkstätten, die sich mit der Geschichte und den Folgen des Nationalsozialismus befassen. Es wird von der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten bereit gestellt und bündelt Informationen zu regionalen Lernorten und den pädagogischen Projekten der Stiftung.
www.geschichte-bewusst-sein.de

Summer School Memory in the digital age

Bergen-Belsen International Summer School
Memory in the Digital Age
01–07 August 2015, Bergen-Belsen Memorial
Information (PDF)
zum Blog

Plakat Jugendbegegnung

„Die Geschichte beginnt in der Familie…“
Deutsch-Polnisch-Ukrainisches Jugendbegegnungsprojekt August 2015 - März 2016
Plakat (PDF)

70. Jahrestag der Befreiung
Veranstaltungen niedersächsischer Gedenkstätten
www.befreiung1945.de

Ausstellung Zwischen Harz und Heide

„Zwischen Harz und Heide“ 
KZ-Todesmärsche im April 1945
Eine Ausstellung der Gedenkstätten Bergen-Belsen und Mittelbau-Dora
Information (PDF) zur Wanderaustellung

© 2015 Stiftung niedersächsische Gedenkstätten